Nationalratswahl 2017

Nationalratswahl 2017

Nationalratswahl 2017

 

Wahltag: Sonntag, 15. Oktober 2017
Stichtag: Dienstag, 25. Juli 2017

Wahlberechtigung

  • Österreichische Staatsbürger(innen), die am 15. Oktober 2017 (Wahltag) das 16. Lebensjahr vollendet haben;
  • am Stichtag (25. Juli 2017) in einer österreichischen Gemeinde ihren Hauptwohnsitz haben und in Österreich nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind oder
  • Auslandsösterreicher(innen), die am Stichtag (25. Juli 2017) einen gültigen Antrag auf Eintragung in die Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde haben.

Briefwahl
Wenn Sie am Wahltag nicht in Ihrem zuständigen Wahllokal wählen können, haben Sie die Möglichkeit, mit einer  Wahlkarte per Briefwahl an der Nationalratswahl 2017 teilzunehmen. Die für die Briefwahl verwendete Wahlkarte muss dazu bis spätestens am Wahltag, dem 15. Oktober 2017, 17 Uhr, per Post, per Botin beziehungsweise Boten oder durch persönliche Abgabe bei einer Bezirkswahlbehörde einlangen. Die für die Briefwahl verwendete Wahlkarte kann auch am Wahltag in jedem Wahllokal während der Öffnungszeiten der Wahllokale abgegeben werden.

Wie beantrage ich eine Wahlkarte?
Einen Wahlkartenantrag können Sie bis zum 11. Oktober 2017 schriftlich (auch per E-Mail oder Fax) oder bis zum 13. Oktober 2017, 12 Uhr, persönlich bei der Marktgemeinde Kottes-Purk stellen. Ab voraussichtlich Anfang August 2017 wird der Wahlkartenantrag auch online unter www.wahlkartenantrag.at zur Verfügung stehen. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich!

Um eine Wahlkarte zu beantragen, sind folgende Angaben unbedingt erforderlich:

  • Familienname
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Adresse des Hauptwohnsitzes
  • Angabe des Grundes warum eine Wahlkarte benötigt wird
  • Identitätsnachweis (z. B. Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises oder Angabe der Reisepass- oder Personalausweisnummer) oder Unterschrift des Antrages mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (Bürgerkarte/Handysignatur).

Schriftlich beantragte Wahlkarten werden grundsätzlich eingeschrieben versendet. Es kann zweckmäßig sein, eine Zustelladresse (z. B. die Anschrift des Arbeitsplatzes) im Antrag anzugeben, um sich einen zusätzlichen Weg zur Post zu ersparen. Wahlkarten werden ab Mitte September 2017 ausgestellt, da erst ab diesem Zeitpunkt die Wahlvorschläge und die Stimmzettel für die Nationalratswahl 2017 vorliegen.

Am Wahltag
Vergessen Sie bitte nicht, ein Identitätsdokument (z.B. Reisepass, Personalausweis, Führerschein, Studierendenausweis, etc.) zum Wählen mitzunehmen. Haben Sie eine Wahlkarte beantragt, müssen Sie diese bei der Stimmabgabe in einem Wahllokal – dies gilt auch bei der Stimmabgabe in Ihrem zuständigen Wahllokal – unbedingt mitnehmen, sonst können Sie im Wahllokal nicht wählen.

Die „Amtliche Wahlinformation“ gilt nicht als Identitätsdokument, deren Mitnahme erleichtert jedoch die Arbeit der Wahlbehörde.

 

Kundmachung über die Ausschreibung der Wahl zum Nationalrat

Informationen zur Beantragung einer Wahlkarte

Informationen über die Ausstellung der Wahlkarten

Auflegung des Wählerverzeichnisses und das Berichtigungsverfahren